SCHINDLER & PARENT Blog menu icon
SCHINDLER & PARENT Blog search

SP_E3_Mechelen_2016_header

So sieht gelebtes Networking aus.

E3-Tagung in Mechelen.

Zweimal im Jahr treffen sich Mitglieder des E3-Netzwerks zum gemeinsamen Wissensaustausch. Dabei berichten die einzelnen Agenturen über aktuelle Entwicklungen, Trends und Cases aus ihren Ländern. Beim gemeinsamen Austausch besteht die Möglichkeit, mal über den eigenen, oft auch landesinternen, Tellerrand zu schauen und sich bei Fragen und Problemen gegenseitig Hilfestellung zu geben.

Am 27. bis 29. Oktober war es wieder soweit. In Mechelen, Belgien, trafen sie sich bei der E3-Partneragentur BBC. Mit dabei waren unter anderem Vertreter von Agenturen aus China, Israel, Großbritannien, Österreich, Deutschland und den USA. Die Tage standen unter dem Motto „Digital Transformation“ und hielten spannende Impulsvorträge einiger Agenturen bereit. Das Highlight war der Vortrag samt Workshop des Beraters und Bestsellerautors Jo Caudron. Unter dem Titel „Digital Transformation Management“ sprach er darüber, dass es bei der digitalen Transformation um viel mehr als nur Themen wie Website, SEO und Social Media geht.

SP_E3_Mechelen_2016_g1

Es kam zur Rede, dass durch die Digitalisierung und den technischen Fortschritt immer schneller neue Businessmodelle entstehen, die bisherige etablierte Strukturen und Wertschöpfungsketten massiv auf den Kopf stellen. Als Beispiel sind hier Spotify aus der Musikbranche, Uber aus der Personenbeförderungsbranche oder Airbnb in der Hotelbranche aufzuführen. Doch auch im B2B-Bereich nimmt dieser Aspekt bereits jetzt eine große Rolle ein und wird es in Zukunft noch viel größer machen. Der Punkt wird hier auch die Neugestaltung der Wertschöpfungskette sein, da es Momente geben wird, in denen die Kunden Zwischenhändler überspringen und selbst direkt beim Hersteller ihre Waren beziehen werden.

Das Ergebnis des Vortrags war, dass es für Unternehmen ratsam ist, bereits jetzt, also solange alles eigentlich noch gut und ohne Probleme läuft, das Businessmodell und die Markenführung zu überdenken. Denn es ist schließlich besser zu agieren und die Weichen schon auf Erfolg zu stellen, solange der Zug der Veränderung anrollt, als zu reagieren, wenn es eigentlich bereits zu spät ist.

SP_E3_Mechelen_2016_g2

Sollten Sie Fragen zur Tagung, zum E3-Netzwerk oder einzelnen Themen haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

Mario Motzkuhn
Projektmanagement
mario.motzkuhn (at) schindlerparent.de

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Views: 47 views     Comments: 0 comments

Hinterlasse eine Antwort