SCHINDLER & PARENT Blog menu icon
SCHINDLER & PARENT Blog search

Blog_Adday_Adnight_Schindler_Prarent_3

Schindler Parent bei adday/adnight 2017.

Am 25. April war ein historischer Tag für Meersburg am Bodensee. Die kleine Stadt mit ihren 5.000 Einwohnern gehörte zum Großraum Stuttgart. Was sich ziemlich komisch anhört, hat eine ganz einfache Erklärung. Doch bevor wir zu ihr kommen, müssen wir erst mal all diejenigen enttäuschen, die auf eine Anbindung Meersburgs an das Stuttgarter ÖPNV-Netz hoffen. Die Zugehörigkeit zum Großraum beschränkte sich auf diesen einen Tag.

Blog_Adday_Adnight_Schindler_Prarent_1

Der Grund dafür war nämlich die Veranstaltung adday/adnight 2017 im Stuttgarter Rathaus. Dort hatten Studenten und Alumnis aus Kommunikations- und Medienstudiengängen der Region die Möglichkeit, sich über Berufsbilder und Jobs in der Werbebranche zu informieren. Mit dabei waren 16 Agenturen aus dem Großraum Stuttgart und eben wir – aus Meersburg am Bodensee.

Blog_Adday_Adnight_Schindler_Prarent_4

Dabei gab es unterschiedliche Möglichkeiten, den Agenturen interessante Informationen und hilfreiche Tipps zu entlocken. So hatte jede Agentur im Eingangsbereich einen kleinen „Messestand“, an dem man mit den Jugendlichen in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kam. Im großen Sitzungssaal galt es, in einer 10-minütigen Präsentation die Agentur dem Publikum bestmöglich zu verkaufen. Quasi Werbung in eigener Sache – ohne Ad Blocker und Zapping-Möglichkeiten. Eine Tür weiter erfuhren die Studenten von den Profis aus erster Hand, was es heißt, Texter, Planner, Art Director oder Berater zu sein. Und für diejenigen, die mit ihrer Wunschagentur schon mal auf Tuchfühlung gehen wollten, gab es am Abend das Speed-Dating. Ob hier bereits das erste Date zum nächsten Traumpaar führte oder Folgedates vereinbart wurden, wollten uns die flirtenden Beteiligten nicht verraten.

Blog_Adday_Adnight_Schindler_Prarent_2

Alles in allem war die Veranstaltung für uns ein voller Erfolg. Natürlich nicht wegen der After Networking Party. Wobei die auch nicht zu verachten war, hier aber aus Gründen nicht thematisiert wird. Sondern vor allem wegen der zahlreichen Kontakte potentieller neuer Kollegen, die wir zusätzlich zu unserem Werbematerial auf der Rückfahrt im Auto verstauen mussten.

Knapp zusammengefasst: Wir sind beim nächsten Mal wieder mit dabei.

>> Mehr über adday/adnight

Mehr Informationen über Karrieremöglichkeiten bei Schindler Parent:
Manuela Schwarz

Geschäftsleitung Finanzen / Human Resources
info (at) schindlerparent.de

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Views: 69 views     Comments: 0 comments

Hinterlasse eine Antwort