SCHINDLER & PARENT Blog menu icon
SCHINDLER & PARENT Blog search

Blog_Markenmittelstand_Schindler_Parent

Markentreue beginnt im Unternehmen
Dr. Oliver Errichiello

Was zeichnet Marken aus? Und woran zeigt sich, wann sie zu schwächeln beginnen? Und wenn Marken schwächeln, mit welchen Mitteln lässt sich gegensteuern? In seinem Artikel (Link >> ) „Marken im Mittelstand: Das sind die Indikatoren für Markenschwäche“ seziert Dr. Oliver Errichiello vom Büro für Markenentwicklung feinsäuberlich die vier Stufen zunehmender Markenschwäche – vom kurzfristigen Leistungstief über Strukturprobleme und Substanzabbau bis hin zum Sanierungsfall.

Die Quintessenz seiner Ausführungen lautet, dass Marken in der Krise nie allein durch Kommunikation zu retten sind. Emotionalisierung allein genügt nicht, Imagekommunikation gleich gar nicht. Die Leistung einer Marke muss stimmen – und sie muss mit dem Leistungsversprechen übereinstimmen. Sprich: Wenn die Marke sich auf ihr Leistungsversprechen besinnt und es konsequent einhält, wenn also das Unternehmen selbst markentreu agiert, dann sind damit auch die Voraussetzungen geschaffen, dass die Marke sich im Markt durchsetzt – und nicht umgekehrt dem Markt und seinen sich ändernden Bedingungen hinterherrennt.

Sich auf sein Leistungsversprechen zu besinnen und dieses Leistungsversprechen dann auch einzuhalten, setzt ein hohes Maß an analytischer Energie voraus – und die Kraft und das Vermögen, daraus die strategisch richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen. Letztlich gilt es, diese Strategie dann auch kommunikativ umzusetzen. Nur ist das eben keine rein werbliche Imagekommunikation mehr, die sich messbaren Zielen verweigert, sondern im Gegenteil Markenkommunikation im eigentlichen Sinn des Wortes, so angelegt, dass sie sich gerne messen lässt und gemessen werden will. Nicht nur an der Kommunikation des Wettbewerbs, sondern auch an vorgegebenen KPIs. Das ist es, was wir mit Marke & Marge® meinen.

***

Dr. Oliver Errichiello ist Geschäftsführer des Büros für Markenentwicklung in Hamburg. Er ist Verfasser mehrerer Fachbücher sowie gefragter Experte zum Thema Marke und Dozent für Markenmanagement an der Hochschule Luzern.
Sein Artikel „Marken im Mittelstand: Das sind die Indikatoren für Markenschwäche“ ist in Die deutsche Wirtschaft. Die Stimme des Mittelstands erschienen.

Das Büro für Markenentwicklung in Hamburg und Schindler Parent sind im Februar 2017 eine Kooperation eingegangen, deren Ziel es ist, auf markensoziologisch fundierter Basis Markenkommunikation mit messbaren Erfolgen zu realisieren.

Mehr Informationen gibt es von:

Antje Koch
Projektmanagement/PR
antje.koch (at) schindlerparent.de

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Views: 51 views     Comments: 0 comments

Hinterlasse eine Antwort