SCHINDLER & PARENT Blog menu icon
SCHINDLER & PARENT Blog search

SP_E3_Stuttgart_2017_04

Über den Dächern von Stuttgart

Das E3-Netzwerktreffen vom 18.-21. Mai 2017 stand im Zeichen von „Born to move“

Wer sich im Stuttgarter Event- und Tagungsraum SKYLOFT trifft, genießt – selbst wenn das Wetter allenfalls heiter bis wolkig ist – einen fantastischen Blick über die Stadt. Die Teilnehmer des diesjährigen E3-Agenturmeetings haben ihn genossen. Aber nur in den kurzen Pausen ihrer doch recht dicht gestrickten Agenda. Auch mochte Elfenbeinturmstimmung trotz der Höhe der Location bei dem Veranstaltungsmotto „Born to move“ gar nicht erst aufkommen. Es sorgte metaphorisch gesprochen für den perfekten Grip und die ideale Straßenlage. Es hätte kaum besser gewählt werden können, angesichts der Tatsache, dass in dem chronisch unterschätzten Stuttgart der Verbrennungsmotor erfunden wurde und die Stadt mit Daimler und Porsche die deutsche Autostadt schlechthin ist. By the way: Es war eines der bestbesuchten E3-Treffen überhaupt.

SP_E3_Stuttgart_2017_06

Ganz im Zeichen der Bewegung stand das E3-Agenturnetzwerk selbst, das mit gleich vier interessanten Neuzugängen seinen internationalen Radius maßgeblich erweiterte. Darunter sind mit dem B2B Marketing Lab und The Marketing Practice gleich zwei britische Agenturen und mit der schwedischen Cordovan eine weitere skandinavische Agentur. Mit der in Thailand, Myanmar, Singapur und Vietnam sehr erfolgreich agierenden Vero PR & Digital Agency hat das E3-Agenturnbetzwerk nun einen noch stärkeren Anker im südostasiatischen Raum. Und weil das mit der internationalen Ausdehnung noch lange nicht genug war, zeichnet sich überdies eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem größten südamerikanischen Netzwerk unabhängiger Agenturen LEAG – Local Experts Agency Group ab.

SP_E3_Stuttgart_2017

Mehr Bewegung geht kaum. Zumindest nicht im Raum. In den Köpfen schon. Denn strategisch geht die markenkommunikative Reise immer stärker in Richtung Inbound Marketing. In den Jahresrückblicken der teilnehmenden Agenturen gab es so gut wie keine, die nicht den Fokus auf Content und seine nicht mehr von der Hand zu weisende Bedeutung legte.

SP_E3_Stuttgart_2017_03

Dass bei aller Konzentration auf Inbound Marketing Kreativität kein Surplus wird, sondern ein Essential der Markenkommunikation bleibt, bewies der Creative Effectiveness Workshop mit Lukas-Pierre Bessis am Samstag. In sechs Stunden loteten die Teilnehmer die Möglichkeiten aus, wie man in kleinen Teams systematisch schneller und gezielter zu besseren Ideen kommt. Nach diesem Programm waren aber auch wirklich alle reif fürs Museum. Und welches wäre geeigneter gewesen als das Porsche Museum, das auf inspirierende Weise zeigt, wie man viele PS auf die Straße kriegt.

SP_E3_Stuttgart_2017_05

Der Ausklang des Treffens fand dann wieder über den Dächern von Stuttgart statt. Diesmal allerdings nicht im SKYLOFT, sondern im Restaurant Cube am Schlossplatz. Hier war nicht nur das Essen ausgezeichnet, sondern auch die Preisverleihung des BOI Best of International. Unter 18 Einreichungen wurde dreimal Gold verliehen – jeweils nach Schweden, China und Deutschland. Auch das ein Ausdruck gelebter Internationalität. Wir selbst, Schindler Parent, freuen uns gemeinsam mit unserem Kunden über einen BOI Silver für die Stiftung Liebenau.

SP_E3_Stuttgart_2017_02

Mehr Informationen gibt es von:

Michael Meier

Geschäftsführender Gesellschafter
michael.meier (at) schindlerparent.de

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Views: 80 views     Comments: 0 comments

Hinterlasse eine Antwort